Stell dir eine Welt voller denkender Verbraucher vor…

… und jetzt wache bitte auf! Herzlich willkommen in der Realität 🙂

So oder so ähnlich dürfte es auch Susann Schubert, Inititatorin des Projektes „AnNa – A Trip to Food“ ergangen sein, bevor sie zu mehr nachhaltigem Lebensmittelwissen für unsere Jüngsten aufrief. Ihr „Trainingszentrum für Kinder von neun bis 13 Jahren“ möchte die junge Wahlberlinerin in der deutschen Landeshauptstadt errichten und sucht hierfür nun Förderer. 15.000 Euro müssen in 3 Monaten zusammen kommen, damit der Traum voller denkender Verbraucher ein Stück mehr Realität annimmt.

AnNa - A Trip to Food bringt Kindern nachhaltiges Nahrungsmittelwissen bei
AnNa – A Trip to Food bringt Kindern nachhaltiges Nahrungsmittelwissen bei

Wissen ist der Grundstein für nachhaltige Entscheidungen

Ich denke, diesem Grundsatz wird keiner entgegenstimmen. Doch sind wir Menschen auch Gewohnheitstiere. Von Jugend an werden wir auf bestimmte Verhaltensweisen konditioniert. Und erst wenn wir nachfragen und nachrecherieren, geht uns ein Licht auf. Ähnlich wie mir als Befürworter von Geschmacksverstärker, der durch Eigenrecherchen geläutert wurde…

… doch was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr

Deshalb setzt Susann direkt bei unseren Jüngsten an: „Mit einer allumfassenden Kenntnis über das Kulturgut „Lebensmittel“, angefangen bei der Sortenkunde, über die Kulturgeschichte und die Nutzungsmöglichkeiten, den Verlauf der Wachstumsphasen der dazugehörigen Kulturpflanze bis hin zu den Inhaltsstoffen und der Zubereitung, sollen aus Kindern später wissende und damit verantwortungsbewusste sowie sinnstiftende Verbraucher hervorgehen.“

Jetzt gilt’s für „AnNa – A Trip to Food“: 15.000 Euro in 3 Monaten Funding

Die Fansuche konnte bereits nach vier von maximal 30 Tagen sehr schnell erfolgreich abgeschlossen werden. Jetzt beginnt die zweite Phase. Susann benötigt Förderer, um 15.000 Euro als Support zu erhalten, mit denen sie die Räumlichkeit, Unterrichtsmaterialien, kurzum die Erstausstattung für ihr innovatives Projekt in Berlin finanzieren kann.

Unterstützen kann das Projekt jeder von uns. Spenden ab 5 Euro sind möglich. Jeder Supporter erhält dafür auch eine Kleinigkeit als Ausgleich. Wer 700 Euro spendet, kann sein Kind sogar kostenlos an einem der interessanten Kurse teilnehmen lassen!

Spenden könnt ihr direkt über https://www.startnext.de/anna-a-trip-to-food

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.