Grüner Straßenflieger – der Innotruck

In Zusammenarbeit mit der TU München, der Siemens AG und BeBa Energie GmbH entwickelte das Team um Herrn Prof. Spiegelberg im Rahmen des „Diesel Reloaded“ Projekts einen futuristisch anmutenden Truck, der auch aus einem Science Fiktion Film stammen könnte. Der sogenannte Innotruck hat aber noch einiges mehr auf dem Kasten als nur sein Windschnittiges Design, welches von Prof. Luigi Colani konzipiert wurde.

Der Truck selbst basiert auf einem Hybridantrieb. Dabei erzeugt der Verbrennungsmotor Engergie für einen Elektromotor. Bei Gefälle gewinnt der Innotruck zusätzlich die Bremsenergie zurück. Dieses Konzept konnte schon bei einigen Busen im öffentlichen Personennahverkehr u.a. in Dresden bestaunt werden. Weiterhin ist der Innotruck eine fahrbare Tankstelle für kleinere Elektroautos. Da er aufgenommenen Strom puffern und bei Bedarf wieder abgegeben kann.

Innotruck – https://www.innotruck.de/fakten.html

In 80 Tagen um die Welt

Doch das ist noch nicht alles. Jetzt soll das Versuchfahrzeug mit Solarzellen und einer Windturbine ausgestattet werden. Somit soll der Innotruck vom Netz unabhängig werden und sich selbst mit Strom versorgen können. Vorerst gilt es jedoch für den Truck und seine Manschaft am „Zero Emissions Race“ teilzunehmen und in 80 Tagen die Welt zu umrunden und die neue E-Mobilität zu demonstrieren.

Ökoblog.info und Biobranchenbuch.info wünscht dem Innotruck eine gute grüne Fahrt.

Quelle: in Anlehnung an PM Magazin

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Bezinverbrauch berechnen – Greenpeace stellt Rechner für Sparsamen Verbrauch vor
Vom Drahtesel zur ökologischen Rennpappe
Leipzig setzt auf Biogas
Asphalt unter Strom
Strom sparen geht alle an …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.